Sonntag, 26. Juni 2016

don't let me drown

ich mache mir vanille kokos - labello auf die lippen und reiße mir ein paar haare aus. ich bin unendlich irgendwas. für dieses gefühl wurde noch keine definition gefunden.
ich habe meinen körper zerstört, weil er über ein jahrzehnt lang leiden musste, ich habe meinen scheißkörper zerstört. es ist kein schönes gefühl. es ist das gefühl von scheiße, jetzt ist es passiert und du kriegst es nicht mehr weg.
ich weiß gar nicht, wie ich jetzt damit umgehen soll. ich mach die augen und die ohren zu und verdränge diesen fakt aus meinen gedanken. ich bin unsicher, ob es was ändern würde, wenn ich ändern würde. aber eigentlich auch egal, ich bin nicht stark genug dafür.
ich liege stundenlang auf dem sofa und dann im bett, mama kommt dreimal, einmal bringt sie mir einen espresso. ich esse frühstück, übelkeit, orangensaft, noch mehr übelkeit. ich kann nicht gut laufen, gleichgewichtsprobleme, beine tun komisch weh, aber kreislauf in ordnung.
ist mir dann auch egal und ich lege mich wieder ins bett.
ich nehme meine medikamente nicht, weil es keinen unterschied macht.
ich fühle mich nicht in der lage, irgendwelchen whatsappsmalltalk zu führen, verschicke ein paar wichtige nachrichten an wichtige menschen. danach geht es mir schlechter.
ich lese das letzte kapitel von "raum" zu ende (empfehlenswertes buch), ich höre musik, ich zähle die wochen bis ich nicht mehr fallen muss. ich schreibe morgen einen test, ich will nichtmal zur schule.
meine müdigkeit war so voraussehbar, dass es nichtmal wehtut, niemandem.

Kommentare:

  1. du liebe,
    ich wünschte ich könnte irgendwas aufmunterndes sagen, aber ich kann es irgendwie nicht. ich weiß selbst nicht, wie man seinen zerstörten körper gesund bekommt.

    gute besserung dennoch
    lass dich drücken
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch auch erst vor ein paar Wochen fertig gelesen
    auf Englisch - und im Englischunterricht werde ich es wohl auch präsentieren müssen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du, ich danke Dir für den lieben Kommentar! :>
    Also ,,können´´ kann man es wohl nicht nennen, aber weil ich das Land und die Sprache ziemlich interessant finde, habe ich mich mal auf so 'ner Seite angemeldet, wo man online isländisch lernen kann. Leider habe ich das ziemlich schleifen lassen, aber ab und zu beschäftige ich mich noch damit. Nach Island möchte ich irgendwann auch unbedingt nochmal reisen. :3

    Fühl' Dich umarmt. <3

    AntwortenLöschen